Home Home Mercury Mercury Gemini Gemini Apollo Apollo Skylab Skylab Shuttle Shuttle Sojus Sojus Mir Mir ISS ISS Space X Space X Austromir91 Austromir91 Raumanzug Raumanzug Bordanzug Bordanzug Space Food Space Food Hygiene Hygiene Weltraum - Philatelie Weltraum - Philatelie Ausstellungen Ausstellungen Kontakt Kontakt  Mikeonaut 10.09.2017
Hygiene an Bord der Raumstation
Ein Badezimmer auf der Raumstation? Leider nicht!!! Körperpflege ist an Bord der ISS natürlich genauso wichtig wie auf der Erde. Für die tägliche Körperhygiene haben alle Astronauten einen kleinen Kulturbeutel mit allen wichtigen Utensilien: einen Kamm, eine Schere, eine Zahnbürste, Zahncreme, Seife, Shampoo, Handtücher und Papiertücher. Für die männlichen Crew-Mitglieder gibt es einen Rasierer, Rasiercreme und Aftershave, Astronautinnen dürfen Make-up benutzen. Am Kulturbeutel ist ein Klettverschluss angebracht, so dass man ihn an der Wand befestigen kann, damit er nicht klammheimlich davonfliegt, während man mit Zähneputzen beschäftigt ist! Noch gibt es keine Dusche an Bord der ISS. Obwohl Absaugvorrichtungen vorhanden sind, die das Wasser in Beutel ableiten, ist es ein schwieriges Unterfangen, sämtliche Wassertropfen „einzufangen“. Zudem hat Wasser die Eigenschaft, sich an Oberflächen abzulagern, und solange es frei im Raum schwebt, kann es überall hin gelangen, sogar in die Ohren und Nasen der Astronauten! So würden die Wassertropfen im schwerelosen Zustand also nicht so herrlich auf der Haut prickeln wie bei einem Duschbad auf der Erde. Deshalb halten viele Astronauten das Duschen im All auch nicht für so entspannend wie auf der Erde. Als ideale Alternative gibt es an Bord der ISS Waschtücher, die mit Trockenseife behandelt oder spezielle Frischetücher, die mit einer desinfizierenden Lotion getränkt sind. Auf diese Weise kann eine Menge Wasser eingespart werden.
In so einen Beutel werden die Hygiene Materialien an Bord gelagert. Die Aufschrift gibt an was sich darin befindet. Die Beutel gibt es in den Farben, orange, grau, grün und blau.
Ein Wasserbehälter aus der frühen Zeit der Raumstationen. Mit diesen Behältern wurde Frischwasser mit Progress Transportern zur Saljut Station gebracht. Erst später wurde ein System erfunden das aus Urin und Luftfeuchtigkeit Brauchwasser herstellen konnte. Dadurch musste nun weniger Wasser geliefert werden und der Platz wurde durch andere nützlichere Fracht wie z.B. frisches Obst und Gemüse ersetzt. Nur Trinkwasser wird noch frisch in Behältern in die Station geliefert.  
Links oben: Russischer Waschlappen und Haarwasch-Set, rechts feuchte Tücher für Körperhygiene. Unten: Handtücher in verschiedenen Größen. Diese Sachen stammen aus dem MIR Programm, werden aber nach wie vor auch auf der ISS verwendet.
Eine russische blaue Hygiene Tasche, geöffnet - mit folgenden Inhalt: Zahnstocher, Zahnbürste, Nagelfeile, 2 russische Kaugummi Packungen, ein Kamm und eine Haarbürste. Stammt noch aus dem russischen Saljut - MIR Programm.
Amerikanische Astronauten verwenden auf dem Space Shuttle und der ISS dieses Shampoo der Marke NoRinse. Es ist ein Fertigshampoo- man benötigt kein Wasser, einfach auf ein Tuch geben, einreiben, trocken reiben und fertig.  Auf der rechten Flasche sind die typisch blauen Velcro Punkte zu sehen. Ein kleines aufgedrucktes Space Shuttle und  "Used by NASA" sind ebenso auf der Rückseite zu sehen. Zahnbürste der Marke “Oral B-40” - diese wurde schon bei den Apollo und Skylab Flügen verwendet.
Die ehemalige Astronautin Lisa Nowak beim "Haarewaschen" an Bord von STS-121.  
Windel für Astronauten. Wird beim Start und Landung getragen, da die Astronauten schon einige Stunden vor dem Start und Landung ihre Raumanzüge tragen. Da kann man nicht mehr so einfach das Bord WC aufsuchen... Auch beim Weltraumspaziergang der bis zu 8 Stunden dauern kann, kann man nicht so einfach mal eine Pause einlegen um auf das WC zu gehen, also - ist dieses Kleidungsstück das zweit wichtigste nach dem Raumanzug selbst.
Urin wird an Bord der Raumstation aber nicht nur zu Brauchwasser aufbereitet, sondern wird auch für weitere Untersuchungen zurück zu Erde befördert. Bei Langzeit Missionen bis zu 6 Monaten wird der Urin Eingefroren und bei Landungen mit der Sojus Kapsel, oder wie jetzt auch mit den Dragon Kapsel zurück zur Erde befördert. Links ein Urin Beutel für Proben aus der Zeit der MIR, rechts ein “Urin Bag” aus den frühen Space Shuttle Missionen.
Zum Vergleich die russische Windel für Start und Landung sowie Weltraumausstiege.
(Klicken zum Vergrößern)
Zertifikat des No Rinse Body Bath
Links: Auf der Mission ISS Exp.5 geflogener und nicht verwendeter Beutel “No Rinse Body Bath Pouch Assy” Rechts: “Klenz Wet Shower in a Towel” aus dem US-Shuttle und ISS Programm.  
Ein alter “Urinbeutel” aus der Zeit der frühen Sojus und sowjetischen Saljut Raumstationen.  
“POND'S Makeup remover wipes” - verwendet im US Space Shuttle und auf der Internationalen Raumstation. Diese Packung trägt auf der Rückseite eine Handgeschriebene rote “III” - bedeutet Class III  = Trainingsmaterial.
“Huggies wipes lingettes” - Feuchte Tücher und NoRinse Fertigshampoo - große Flasche mit 16 fl oz (474ml) Verwendet im Space Shuttle und der Internationalen Raumstation.
Hygiene Hygiene